Start ins neue Jahr – 2019 –

Der Winter war lang und intensiv.
Aber die Bienenvölker haben ihn gut überlebt!
Wir haben nur 2 Völker verlohren.
…aus eigener Dummheit.
Sie wurden, eines im Herbst und eines im Frühjahr, von den anderen Völkern ausgeräubert. In Zukunft werde ich den Bienen nicht mal den allerkleinsten Anreitz zum Räubern geben.

Bei einem befreundeten Imker in Rietz / Inntal habe ich 2 neue Carnica Wirtschaftsvölker gekauft und ihm schon mal die Beuten gebracht.
In den nächsten Tagen werde ich sie mit den Bienen wieder abholen.

Feste geplant sind 2 neue Standorte:

– einer direkt am Salober (im Sommer eine Alm und im Winter ein Skigebiet auf 1668 m Seehöhe). Hier der Link zur Web-Panorama-Cam.
Leider hats dort momentan noch zu viel Schnee… aber sobald die Alpenrosen blühen werden mindestens 1 Volk und ein oder 2 Ableger dort hin umziehen.
Sollte alles gut klappen werden es im nächsten Jahr mehr.

– einer im „Holzgauer Gföll“. Gestern erst war ich mit dem Grundbesitzer dort und habe mir alles angesehen. Ein guter Platz, viel Wiese am Waldrand, Wasser, kaum Wind und es wird nur ein mal im Sommer gemäht! Die Bienenstöcke werde ich direkt neben einen schon ziemlich verfallenen Holzschopf stellen.
So sind sie noch besser geschützt. Der einzige Nachteil ist das keine kleineren Büsche / Bäume in direkter Nähe sind. So kann ich mögliche Schwärme nur schwer finden und fangen.
Die beiden neuen Völker werden hier ein schönes zu Hause finden.
Wenn ich die Bienen dort hin bringe, oder evtl. schon bei der „Standvorbereitung“ mache ich ein paar Fotos, die zeige ich dann hier.

 

Veröffentlicht von

Imkerei Kopsieker

Imker aus Leidenschaft...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Erforderlich